Vortreffliche Frauen

Der Medientipp von Brigitte Trüssel, Bibliotheksleiterin PBZ Oerlikon

Die alleinstehende Pfarrerstochter Mildred Lathbury gilt im London der 40er-Jahre bereits als alte Jungfer. Sie ist mit dem Pfarrer und seiner Schwester befreundet, engagiert sich in der Kirchengemeinde und in einer Hilfsorganisation. Ihr Leben verläuft recht ereignislos, bis in ihrem Haus neue Nachbarn einziehen, ein Marineoffizier mit seiner Frau. Mildred wird jetzt als Vermittlerin bei Ehestreitigkeiten gebraucht. Auch ist sie Beraterin des Pfarrers, welcher sich in ein Gemeindemitglied verliebt hat. Erst mit der Zeit merkt sie, dass alle von ihr etwas wollen, aber dass sie auch eigene Bedürfnisse hat.

Vortreffliche Frauen

Diese Gesellschaftskomödie erschien bereits 1952 und liegt jetzt in einer modernen Übersetzung vor. Die Autorin zeichnet ihre Figuren mit feinem Humor und gibt Einsicht in menschliche Schwächen. Wer gerne Jane Austen hat, der kommt mit dieser vergnüglichen, ironischen Geschichte auf seine Kosten! Am besten mit einer Tasse Tee zu geniessen.

  • «Vortreffliche Frauen» von Barbara Pym
  • Dumont, 2019
  • Der Roman «Vortreffliche Frauen» ist in den PBZ-Bibliotheken Affoltern, Altstadt, Oerlikon, Riesbach und Schwamendingen vorhanden.

Weiterempfehlen:

Wir verwenden Cookies, um mittels Google Analytics die Besuchszeiten, Häufigkeit und Seitenaufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.