Unverschwunden

Medientipp von Bettina Berger, Bibliotheksmitarbeiterin PBZ Schütze

Was geschieht mit uns, wenn wir mit unserer Umwelt und unseren Mitmenschen nicht mehr in Kontakt treten können? Spontan finden wir keine Antwort darauf. Philipp Gurt lässt seine Hauptfigur im Roman „Unverschwunden“ genau diese Erfahrung machen. Lukas Cadisch ist ein erfolgreicher Schweizer Autor, der eines Morgens aus seinem Alltag hinausgeworfen wird. Sein Umfeld reagiert nicht mehr auf ihn. Er kann sich mitten in unserer Gesellschaft nicht mehr bemerkbar machen, obwohl er noch da ist. Er versucht einiges, er glaubt an einen Scherz, aber die Situation verändert sich nicht. 

Ohrfeige

 

Anfangs hat er einige Ideen, er startet zu einer Velotour, die er schon lange machen wollte. Er hat plötzlich Zeit für alles. Er zieht sich in die schönen Bündner Berge zurück. Aber im Laufe der Zeit werden die Einsamkeit und die Isolation in dieser Parallelwelt unerträglich.

  • «Unverschwunden» von Philipp Gurt
  • Emons Verlag, 2021
  • «Unverschwunden» ist in den PBZ-Bibliothek Altstadt, Aussersihl, Höngg, Oerlikon, Riesbach, Sihlcity, Schwamendingen, Schütze und Wiktikon vorhanden.

Wir verwenden Cookies, um mittels Google Analytics die Besuchszeiten, Häufigkeit und Seitenaufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.