Köhlernächte

Der Medientipp von Sacha Rohrer, Bibliotheksfachperson PBZ Aussersihl

Der Schweizer Dokumentarfilm «Köhlernächte» von Robert Müller erzählt in ruhigen, langsamen und eindrücklichen Bildern vom Handwerk des Holzkohlebrennens in der Schweiz. Die grossartigen Landschaftsaufnahmen und der authentische, intime Einblick in ein uraltes Handwerk vermitteln ein aus der Zeit gefallenes Bild der Schweiz, das etwas Magisches hat.

Köhlernächte

Der Film begleitet verschiedene Köhler bei ihrem harten Köhleralltag, vom Schlagen des Holzes und dem Aufbau des Köhlerhaufens bis zum Abpacken der fertigen Kohle, beobachtend und meist ohne Kommentar.

Sei hunderten von Jahren gibt es das Köhlergewerbe in der Schweiz, heute wird es nur noch im Entlebuch und in der Waldlandschaft um Bramboden betrieben. Auch im restlichen Europa ist das Gewerbe so gut wie ausgestorben, 2011 wurde die «Entlebucher Holzköhlerei» deshalb in die Liste der lebendigen Traditionen in der Schweiz aufgenommen.

  • «Köhlernächte», Regie Robert Müller
  • Impuls Home Entertainment, 2018
  • Die DVD «Köhlernächte» ist in den PBZ-Bibliotheken Aussersihl, Altstadt, Altstetten, Oerlikon, Riesbach, Schwamendingen und Sihlcity vorhanden.

Weiterempfehlen:

Wir verwenden Cookies, um mittels Google Analytics die Besuchszeiten, Häufigkeit und Seitenaufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.