Eine von vielen

Der Medientipp von Brigitte Trüssel, Bibliotheksmitarbeiterin PBZ Oerlikon

Angela lebt in der russischen Provinz im Dorf Martynowka. Sie hat eine schöne Stimme und begibt sich nach Moskau, um Sängerin zu werden. Bei einem Talentwettbewerb hat sie keinen Erfolg und man sagt ihr, dass sie Geld brauche, um berühmt zu werden. Jetzt putzt und kocht sie für das reiche Ehepaar Nikolaj und Jelena. Nikolaj verliebt sich in sie, verlässt seine Frau, wird ihr Geliebter und ihr Geldgeber. Obwohl es tönt wie bei Aschenputtel, wird ihr sein Geld kein Glück bringen.

Die Nachkommende

 

Das Buch ist in kurzen, aussagekräftigen Sätzen geschrieben, oft in Dialogform. Interessant ist der Unterschied zwischen der unschuldigen, naiven Art von Angela, die oft gar nicht versteht, was besprochen wird, und den gebildeten Personen in Moskau. Das Buch ist lesenswert wegen der bildhaft erzählten Lebensweisheiten.

  • «Eine von vielen» von Viktorija Tokarjewa

  • Diogenes, 2014

  • «Eine von vielen» ist in den PBZ Altstadt, Altstetten, Hardau, Oerlikon, Sihlcity, Unterstrass, Witikon sowie in der Onleihe vorhanden.

Wir verwenden Cookies, um mittels Google Analytics die Besuchszeiten, Häufigkeit und Seitenaufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.