Die Nachkommende

Der Medientipp von Katarina Brüschweiler, Bibliothekarin PBZ Leimbach

Die Nachkommende von Ivna Zic wurde 2019 für den österreichischen und schweizerischen Buchpreis nominiert. Es ist ein vielschichtiger Roman, in dem die Städte Zagreb, Zürich und Paris eine bestimmende Rolle spielen. Zagreb, die Geburtsstadt der Protagonistin, ist der Inbegriff für lange Ferien. In der Hitze findet das Leben draussen statt, in den zahlreichen Cafés oder Parks. In Zürich hingegen, wohin die Erzählerin mit ihren Eltern emigriert ist, verbringt sie ihr Alltagsleben. Und in Paris, der Stadt der Liebe, wohnt ihr Geliebter.

Die Nachkommende


Der Roman: eine komplexe Handlung,  getrieben von der Reibung zwischen verschiedener Kulturen, sprachlich überzeugend in Form gebracht. Souverän auch, wie die Autorin ihre Protagonistin in diesem kosmopolitischen Labyrinth agieren lässt. 

  • «Die Nachkommende» von Ivna Žic
  • Matthes & Seitz Berlin, 2019
  • «Die Nachkommende» ist in den PBZ-Bibliotheken Altstadt, Affoltern, Altstetten, Aussersihl, Hardau, Oerlikon, Riesbach, Schwamendingen, Sihlcity, Schütze und Witikon sowie in der Onleihe vorhanden.

Wir verwenden Cookies, um mittels Google Analytics die Besuchszeiten, Häufigkeit und Seitenaufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.