Der grosse Sommer

Der Medientipp von Katharina Corchia, Bibliotheksmitarbeiterin PBZ Oerlikon

Der Titel und das Buchcover machen Lust, sich lesend auf den Sommer einzustimmen.

Um den 16-jährigen Friedel steht es schulisch nicht gut, und darum muss er in den Sommerferien bei seinem strengen Grossvater für seine Nachprüfung Mathe und Latein büffeln. Währenddessen geniesst seine Familie Ferien anderswo. Diese Situation ist nicht gerade verlockend für Friedel. Trotzdem wird es ein unvergesslicher Sommer, den er mit seinen Freunden zuhause verbringt und danach ist alles anders. Mehr sei hier nicht verraten.

Ohrfeige

 

Ab der 1. Seite taucht man in die Gefühlswelt eines heranwachsenden Jungen ein, und auch in die achtziger Jahren, eine Welt, die schon fast nostalgische Erinnerungen hervorruft. Der Autor beschreibt diese Geschichte sehr lebensnah. Er bedient sich einer wunderbar bildhaften Sprache mit starker Sogwirkung. Man schmunzelt und verdrückt auch ein paar Tränchen, denn das Leben kann in diesem Alter so verrückt sein. Eine Herzensgeschichte!

  • «Der grosse Sommer» von Ewald Arenz
  • Dumont, 2021
  • «Der grosse Sommer» ist in allen PBZ-Bibliotheken sowie als E-Audio in der Onleihe vorhanden.

Wir verwenden Cookies, um mittels Google Analytics die Besuchszeiten, Häufigkeit und Seitenaufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.