Der Tipp

Hier finden Sie wöchentlich persönliche Medientipps von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der PBZ.

Online war er noch so süß!

Die 14-jährige Madita ist sportlich und spielt gerne Volleyball. Ihre Schwester Nora ist online mit ihrem Youtube-Channel «Noras Beauty-Channel» bekannt und lernt bei Tinder ständig Männer kennen. Mit ihrer Hilfe erstellt Madita ein Instagram- Profil, in der Hoffnung, Jungs kennenzulernen.


Der Schwur

Mit ihrer «Agentur für unliebsame Angelegenheiten» möchten Marisa, eine alleinerziehende Flugbegleiterin, und Bashir, ein albanischer Türsteher mit einer Portion Selbstbewusstsein und ohne Ermittlungserfahrungen, eine Detektei aufziehen.


Auf der anderen Seite des Flusses

Lucas schlägt sich in Argentinien als Lehrer und Schriftsteller durchs Leben. Als er einen gut dotierten Buchvertrag angeboten bekommt, entschliesst er sich, sein Honorar persönlich in Uruguays Hauptstadt Montevideo abzuholen. Dies gibt ihm die Gelegenheit, seine Geliebte Guerra zu treffen. Die Reise, die ihn über den Grenzfluss Río de la Plata führt, verändert sein ganzes Leben an einem Tag, allerdings nur nicht so, wie er sich das eigentlich vorgestellt hat.


Die Farben des Feuers

Paris 1927-1933: Madeleine Péricourt, wohlhabende Frau des Grossbürgertums, verliert durch ihr Unwissen und ihr volles Vertrauen zu ihren Vermögensberatern ihr ganzes Geld und ihre Stellung in der Gesellschaft. Trotz grosser Sorge um ihren querschnittgelähmten Sohn gelingt es ihr, einen Racheplan zu schmieden, der viel Überraschendes hervorbringt.


Palast der Miserablen

Irak, um 1980: Shams Familie muss aus politischen Gründen nach Bagdad fliehen, wo sie sich nur knapp über Wasser halten können. Als Shams anfängt, verbotene Bücher auf dem Büchermarkt zu verkaufen, wird es für ihn gefährlich. Der teilweise autobiografische, aus der ich-Perspektive geschriebene Roman erzählt die Geschichte aus irakischen Gefängnissen. Bevor er nach Europa fliehen konnte, war der Autor zwei Jahre inhaftiert. Er zeigt uns eine Welt voller Krieg und Gewalt gegen die eigenen Bürger.


« Zurück1234567...72Weiter »

Wir verwenden Cookies, um mittels Google Analytics die Besuchszeiten, Häufigkeit und Seitenaufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.