Unterstützungsmöglichkeiten

Wir freuen uns, wenn Sie eines unserer Projekte unterstützen.

Projekt Family Literacy (Leseförderung)

Eine differenzierte Erstsprache und früh erworbene literale Fähigkeiten sind eine wichtige Grundlage für den Erwerb der Zweitsprache Deutsch und den späteren Schulerfolg. Das Projekt fördert die gesellschaftliche Integration und verhindert somit Isolation und Ausgrenzung. Jährlich besuchen rund 1750 Kinder und ihre Eltern die insgesamt 144 Spiel- und Sprachanimationen in 6 verschiedenen Sprachen. Die Animatorinnen bringen den Kindern nicht nur das Kinder-Kulturgut ihrer Muttersprache näher, sondern sprechen auch mit den Eltern über den Umgang mit der Mehrsprachigkeit. Das Programm ist für die Teilnehmenden kostenlos sowie politisch und konfessionell neutral.

Projekt Buchstart (Leseförderung)

Die PBZ ist Partner des gesamtschweizerischen Sprachförderungsprogramms «Buchstart», welches Kleinkindern den Zugang zur Welt der Bücher eröffnet. Mittels Kniereimen, Fingerspielen und erzählten Geschichten wecken die Animatorinnen die Fantasie, die Vorstellungskraft und die Freude an der Sprache bereits ab dem Säuglingsalter. Seit Herbst 2009 wurden von der PBZ bereits über 5500 Buchstart-Pakete an Kinder verteilt. Im letzten Jahr wurden die insgesamt 63 Buchstart-Veranstaltungen von 1669 Kindern und ihren Begleitpersonen besucht.

Projekt digitale Bibliothek

Um die Kenntnisse und Kompetenzen der Nutzer im Umgang mit elektronischen Medien zu verbessern, will die PBZ ihr Angebot für die Ausleihe von elektronischen Medien weiter ausbauen. Der Schwerpunkt liegt dabei im Bereich der englischsprachigen eMedien sowie bei Bibnetz Junior, einem Angebot für Kinder und Jugendliche. Dies erfolgt im Rahmen der bestehenden Zusammenarbeit des Bibnetz-Verbunds mit den Stadtbibliotheken Aarau, Basel, Winterthur, Zofingen und Zürich. So können das Know-how gebündelt und die Kosten verteilt werden. Darüber hinaus planen wir neben dem Aufbau eines attraktiven Bestandes auch eine eigene digitale Bibliothek der PBZ und ein Konzept für eine «blended library».

<< Zurück zu 120 Jahre PBZ

Weiterempfehlen: