Totenweg

Der Medientipp von Mirjam Glauser, Bibliotheksmitarbeiterin PBZ Altstadt

Herbst in der Elbmarsch ausserhalb von Hamburg. Im kleinen Dorf Deichgraben wird der Bauer Fridtjof brutal niedergeschlagen. Seine Tochter Frida, Polizistin und Studentin an der Polizeihochschule Hamburg, kehrt auf den elterlichen Obsthof zurück um der Mutter zu helfen die Obsternte hereinzubringen und die drohende Pleite abzuwenden. Seit 18 Jahren war Frida kaum mehr zu Hause, seit dem gewaltsamen Tod an ihrer Freundin Marit. Mit der Rückkehr auf den Hof kommen auch die alten Erinnerungen und Schuldgefühle zurück. Frida weiss, wer Marit getötet hat, aber sie hat all die Jahre geschwiegen, der Mord wurde nie aufgeklärt.

Zwei Pfannen on the road

Der Fall hat auch den damals verantwortlichen Kriminalkommissar Bjarne Haverkorn nie losgelassen. Als er nun von seinem Vorgesetzten wieder in die Elbmarsch geschickt wir, um den Überfall auf Fridtjof zu untersuchen, wittert er die Chance, den Mord an Marit doch noch aufklären zu können.

Der Krimi ist von der ersten Seite an fesselnd und verliert nie seinen Spannungsbogen. Die Stimmung ist düster, Herbststürme fegen über die Elbmarsch und die Rückkehr von Kommissar Haverkorn und Frida bringen weitere, lange gehütete Geheimnisse zum Vorschein.

  • «Totenweg» von Romy Fölck
  • Bastei Lübbe, 2018
  • Der Roman «Totenweg» ist in den PBZ-Bibliotheken Altstadt, Affoltern, Altstetten, Hardau, Leimbach, Oerlikon, Riesbach, Schwamendingen, Sihlcity, Unterstrass und Witikon vorhanden. 

Weiterempfehlen: